Der Eschweiler Geschichtsverein – kurz »EGV« – vereinigt rund 1100 Mitglieder. Damit ist er nicht nur der größte Verein im Gebiet der Stadt Eschweiler, sondern auch ein bedeutender Kulturträger der Stadt und einer der größten Geschichtsvereine Deutschlands.
Karte Jülich-Kleve-Berg um 1540

Vereinigte Herzogtümer um 1540

Donnerstag, 21. September 2017
Vortrag:

Spielball der Mächte? Faktoren jülich-bergischer Territorialpolitik im 16. und 17. Jahrhundert

Die territorialstaatliche Entwicklung der Herzogtümer Jülich und Berg war zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert wiederholt durch tiefreichende Veränderungen geprägt, die nicht zuletzt aus Zufällen in der dynastischen Erbfolge resultierten.
Der Vortrag rekonstruiert die Prozesse, die zur Entstehung und zur Auflösung der vereinigten Herzogtümer geführt haben, und stellt am jülich-bergischen Beispiel die Frage, inwieweit die frühneuzeitlichen Territorialstaaten tatsächlich von den Zufällen der biologischen Erbfolge abhängig waren. Diskutiert werden hierbei auf der einen Seite die Einbindung der Herzogtümer in gesamteuropäische Konflikte und Machtinteressen sowie auf der anderen Seite die Möglichkeiten einer Staatsbildung nach innen.
Ort
Kulturzentrum Talbahnhof
Beginn
19h30
Referent
Dr. Stefan Gorißen
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der VHS
Eintritt frei
Torhaus Kloster Knechtsteden

Barockes Torhaus des Klosters Knechtsteden

Samstag, 30. September 2017
Halbtagesfahrt:

Haus Bürgel, Worringen und Kloster Knechtsteden; Antike und Mittelalter am Niederrhein

Die Busfahrt führt zu ausgesuchten Sehenswürdigkeiten am Niederrhein: Zum einen nach Monheim, wo inmitten eines der selten gewordenen rheinländischen Auenwälder Haus Bürgel liegt. Zum andern nach Worringen, wo mit der Schlacht von 1288 über die territorialpolitische Entwicklung des Rheinlandes für das weitere Mittelalter bis zur Moderne entschieden worden ist. Schließlich bei Dormagen zum Kloster Knechtsteden, das mit meisterlichen Steinmetzarbeiten bestechen kann.
Treffpunkt
Parkplatz Hallenbad Jahnstraße
Abfahrt
Samstag, 30. September um 11h30
Rückkehr
a 19h30
Leitung
Gabriele Müller
Anmeldung ab 17. Juli 2017 bei Gabriele Müller, Tel.: 024 03 / 3 65 78 (ab 14:00 Uhr)
Volksliederabend 2015

»Es klingen die Lieder und alle singen mit«, Volksliederabend 2015 (Foto: Andreas Röchter © Aachener Zeitungsverlag)

Mittwoch, 4. Oktober 2017
Volksliederabend:

Singen macht froh!

Der diesjähige Volksliederabend findet unter dem Motto »Singen macht froh« statt. Der EGV lädt daher wieder einmal gemeinsam mit der VHS Eschweiler zum gemeinsamen Singen ein. Solisten des diesjährigen Volksliederabends sind Marianne Savelberg und August Engels. Ferner tritt der Kinderchor der Weisweiler Pfarre St. Severin unter der Leitung von Norbert Hoersch auf. Am Piano begleitet Horst Goerres.

Entgegen der bisherigen Ankündigung und der Angaben im gedruckten Mitteilungsblatt findet der Volksliederabend nicht im Patternhof, sondern im Kulturzentrum Talbahnhof statt!

Ort
Aula Realschule Patternhof, Eschweiler, Patternhof 7
Kulturzentrum Talbahnhof, Raiffeisen-Platz 1-3
Beginn
19h30
Ende
21h45
Leitung
Leo Braun
Eintritt
3 EUR
Kartenvorverkauf ab dem 7. August 2017 im VHS-Haus, bei der Mayerschen Buchhandlung und der Buchhandlung Oelrich und Drescher
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der VHS
1, US-Army in Hamich

»1St Army Takes Hammich [sic!] & Heistern« (Foto: John Florea © TimeLIFE-Magazine)

Samstag, 7. Oktober 2017
Halbtagesfahrt nach Hamich:

1944: die 1. US Infanterie zwischen Hamich und Laufenburg

Führung am Ort der Geschehnisse einer der blutigsten und sinnlosesten Schlachten des Zweiten Weltkriegs.
Treffpunkt
Talbahnhof
Abfahrt
13h30 (private Fahrzeuge)
Führung
Stefan Wilms
Leitung
Franz-Josef Surges
Museumszentrum Linn

Museumszentrum Burg Linn (Foto: Johannes Heribert Pohl (Flickr), Lizenz)

Samstag, 14. Oktober 2017
Tagesfahrt an den Niederrhein:

Linn, Burg Linn und das Landschaftsmuseum

 
Führung
örtliche Führer
Leitung
Simon Küpper, Wolfgang Schäfer
Luther vor Cajetan

Martin Luther in Augsburg vor Kardinal Cajetan, kolorierter Holzschnitt 1557

Donnerstag, 19. Oktober 2017
Vortrag:

Martin Luther und die Reformation

Der EGV begab sich im Lutherjahr vom 29. April bis 1. Mai auf eine Studienreise zu den Wirkungsstätten Luthers. Vor diesem Hintergrund steht der Vortrag über Leben und Wirken Martin Luthers zu Beginn des 16. Jahrhunderts. Die Folgen der Reformation, die noch heute in Deutschland und Europa spürbar sind, werden dargestellt. Luthers positive und negative Eigenschaften sowie ein kurzer Einblick in das Luther-Pop-Oratorium, das zur Zeit in verschiedenen Städten aufgeführt wird, runden das Thema ab.
Ort
Kulturzentrum Talbahnhof, Raiffeisen-Platz 1-3
Beginn
19h30
Referent
Kurt Manthey
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der VHS
Eintritt frei
Schwebebahn in Wuppertal

Schwebebahn in Wuppertal

Samstag, 18. November 2017
Tagesfahrt nach Wuppertal:

Da kommen die Eschweiler so richtig ins Schweben

 
Leitung
Wolfgang Schmidt
Krönung der Blanca von Kastilien

Krönung Blankas von Kastilien und Ludwigs VIII., Ausschnitt aus einer Miniatur aus den Grandes Chroniques de France von Jean Fouquet

Donnerstag, 23. November 2017
Vortrag:

Blanca von Kastilien; Porträt einer faszinierenden Herrscherin

Die Geschichte der Blanca von Kastilien (1188-1252) ist ein Beispiel dafür, dass auch eine Frau in einer Zeit, in der die Politik meist von Männern und nicht selten mit dem Schwert gemacht wurde, mit Umsicht und Durchsetzungsvermögen die Geschichte eines Landes zu lenken wusste. Sie wurde geboren als Tochter des Königs Alfons von Kastilien, 1200 heiratete sie den späteren König Ludwig VIII von Frankreich (reg.: 1223-26). Nach dessen frühem Tod übte sie die Regentschaft für ihren Sohn Ludwig IX (den Heiligen) bis zu ihrem Tod 1252 aus. In einer außen- wie innenpolitisch unruhigen Zeit hielt sie die Zügel straff in der Hand, ohne sie wäre die Geschichte Frankreichs wohl anders verlaufen. Sie war eine der bedeutendsten Regentinnen des Mittelalters.
Ort
Kulturzentrum Talbahnhof, Raiffeisen-Platz 1-3
Beginn
19h30
Referent
Armin Meißner
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der VHS
Eintritt frei
Inde-Regulierung 1980

Ende der Altstadt-Romantik: Inde-Regulierung 1980 (Foto: Klaus Seimetz)

Donnerstag, 14. Dezember 2017
Vortrag:

Eschweiler damals und heute

Der PowerPoint-Vortrag schließt an die im Aachener Zeitungsverlag in mittlerweile 100. Folge erschienene und vom Referenten mitgestaltete Serie »Eschweiler Ansichten – damals und heute« an. Dargestellt werden die durch Industrie und Bergbau als auch die durch den Zweiten Weltkrieg und schließlich die sogenannte Stadtsanierung bewirkten Veränderungen im Eschweiler Stadtbild.
Ort
Kulturzentrum Talbahnhof, Raiffeisen-Platz 1-3
Beginn
19h30
Referent
Armin Gille
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der VHS
Eintritt frei
© 2015-2017 Eschweiler Geschichtsverein e.V.